Unser Programm

Kommunalwahlprogramm

4.1 Stadtplanung für Wohnen, Arbeiten und Freizeit

Städtebauliche Entscheidungen beeinflussen unmittelbar den Lebensraum der Menschen. Die Erhaltung und Aufwertung bestehender Quartiere sind nur durch eine langfristige und nachhaltige Stadtplanung möglich. Die Entwicklung der Infrastruktur ist bei Planungskonzepten ebenso wie eine gute Nahversorgung zu berücksichtigen. Hierbei ist eine frühzeitige und transparente Bürgerbeteiligung zwingend notwendig. Deshalb wollen wir eine stärkere und systematischere Bürgerbeteiligung als bisher in Oberhausen üblich.
Der Erhalt, die Modernisierung sowie die Schaffung von adäquatem Wohnraum sind eine zentrale Aufgabe. Oberhausen muss als Wohnstandort für alle Menschen, unabhängig von Einkommen, Alter und sozialer Stellung, attraktiv sein.

Private, öffentliche und wirtschaftliche Belange sind gleichermaßen zu berücksichtigen. Für die Entwicklung der Stadt ist es von großer Bedeutung, dass auch attraktive Gewerbe- und Industrieflächen vorgehalten, entwickelt und angeboten werden.

Die CDU wird

  • die städtebauliche Tradition der Parkstadt erhalten und fortführen.
  • die Schaffung von modernem, attraktivem und bedarfsgerechtem Wohnraum forcieren.
  • die Förderung der energetischen Gebäudesanierungen vorantreiben.
  • mit den Bürgerinnen und Bürgern Handlungskonzepte für die Stadtteil-zentren entwickeln.
  • die Entwicklung von Quartieren wie Friedensplatz/Hauptbahnhof/Post vorantreiben.
  • die Ansiedlungen von zusätzlichen Spielhallen verhindern.
  • eine Straffung der Behördenstruktur umsetzen, um beispielsweise Baugenehmigungsverfahren zu beschleunigen.
  • einen Gestaltungsbeirat einführen.
  • sämtliche Informationen über Förder-programme der EU, des Bundes und des Landes bündeln und nutzen.
  • mehr Flächen für die Ansiedlung von Gewerbe und Industrie entwickeln.
  • den weiteren Verlust landwirtschaftlicher Nutzflächen stoppen.
  • sich für eine flächendeckende Versorgung mit schnellem Internet (DSL) einsetzen.