CDU trauert um Ursula Mertens


16. April 2020

Die CDU in Oberhausen trauert um Ursula Mertens. Die engagierte Kommunalpolitikerin verstarb im Alter von 84 Jahren bereits am 8. April 2020. In diesem Jahr war Ursula Mertens 30 Jahre Mitglied der Christdemokraten.

Mit Ursula Mertens verliert die CDU ein engagiertes Mitglied. Von 1999 bis 2004 gehörte sie als Stadtverordnete der CDU-Fraktion im Rat der Stadt an. Als Schatzmeisterin der Fraktion hatte sie kompetent die Finanzen im Blick und sorgte für einen ausgeglichenen Haushalt. Ihr politisches Herz schlug immer für die Kultur in Oberhausen, so war sie über viele Jahre Mitglied des Kulturausschusses.

Von 2004 bis 2009 engagierte sich Ursula Mertens in der Bezirksvertretung Alt-Oberhausen. Auch als Mitglied im Kreisvorstand und als stellvertretende Vorsitzende der CDU Alt-Oberhausen setzte sie sich unermüdlich für die Belange ihrer Mitmenschen ein.

Auch die Vereinigungen der Partei trauern um Ursula Mertens. Sie engagierte sich im Vorstand der Frauen Union sowie der Senioren Union und war aktives Mitglied in der christdemokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA).

Neben der Politik hat Ursula Mertens viele Jahre ehrenamtlich im Vinzenz-Haus gearbeitet und war in der Gemeinde Hl. Geist aktiv. Außerdem im OTHC, bei TC Babcock, im Styrumer Bürgerverein, im Förderkreis Kirchenzentrum sowie in der Literarischen Gesellschaft Oberhausen. Um von ihrem großen Engagement in so vielen Funktionen abzuschalten, spielte sie leidenschaftlich Bridge.

In Dankbarkeit nehmen die Partei und die Fraktion Abschied von Ursula Mertens. Die CDU wird sie als überaus liebenswürdige, stets hilfsbereite und innovative Persönlichkeit in Erinnerung behalten.

Ursula Mertens wird aufgrund der aktuellen Lage am Freitag im engsten Familienkreis beigesetzt.