Jugendliche auf Einheits-Spurensuche


10. Oktober 2019

Dött freut „Vielfalt des Wettbewerbes“

Unter der Überschrift „Umbruchszeiten. Deutschland im Wandel seit der Einheit“ loben die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur und der Beauftragte der Bundesregierung für die neuen Bundesländer einen Jugendwettbewerb aus. Marie-Luise Dött fordert Oberhausener Jugendliche dazu auf, sich an diesem Wettbewerb zu beteiligen, und erläutert: „Gruppen von Jugendlichen sollen sich auf die Spurensuche nach Geschichten und Erfahrungen aus der Zeit des Wandels begeben. Dies können Geschichten aus den Familien sein, aus Vereinen und Institutionen oder auch von Begegnungen mit Menschen aus anderen Landesteilen. Insgesamt geht es um die Erfahrungen mit den Veränderungen, die seit 1989/90 eingetreten sind.“

Die Oberhausener CDU-Bundestagsabgeordnete freut vor allem „die Vielfalt des Wettbewerbes“: „Alles ist möglich. Die Beiträge können Texte sein, Theaterstücke, Filme oder auch Comics. Das Ziel des Wettbewerbes ist es, auch mit dem Blick auf den anhaltenden öffentlichen Diskurs, spannende Geschichten des Umbruchs zu erzählen und die innere Einheit Deutschlands weiter voran zu bringen.“

Jugendliche zwischen 14 und 19 Jahren können sich bis zum 1. März 2020 am Wettbewerb beteiligen. Weitere Informationen unter www.umbruchszeiten.de. Auf dieser Internetseite können auch gedruckte Flyer und Plakate aus dem Projektbüro „Umbruchzeiten“ bestellt werden.