Dött bleibt stellvertretende Vorsitzende des Parlamentskreises Mittelstand


13. September 2019

„Bessere Bedingungen durch Bürokratieabbau“

Marie-Luise Dött bleibt stellvertretende Vorsitzende des Parlamentskreises Mittelstand der CDU/CSU-Bundestagsfraktion (PKM). Die Oberhausener CDU-Bundestagsabgeordnete freute sich über das Vertrauen, das ihr von den 163 Mitgliedern des Kreises erneut entgegen gebracht wurde: „Wir wollen nun die gute Arbeit der vergangenen zwei Jahre fortsetzen und dem Mittelstand weiter eine starke Stimme in Berlin geben. Bessere Rahmenbedingungen durch Bürokratieabbau und Steuervereinfachungen stehen unter anderem weiter auf der Tagesordnung.“

Zum PKM-Vorsitzenden wurde erneut Christian von Stetten gewählt. Im Parlamentskreis Mittelstand, der schon in der ersten Legislaturperiode auf Initiative des damaligen Bundeskanzlers Konrad Adenauer ins Leben gerufen wurde, haben sich 163 der 246 CDU/CSU-Bundestagsabgeordneten zusammengeschlossen, um sich für mittelstandfreundliche Rahmenbedingungen und für eine ordnungspolitische Ausrichtung der Sozialen Marktwirtschaft zu engagieren.