Dött begrüßt „Aktionsprogramm Insektenschutz“


04. September 2019

„Lebensräume für Insekten schaffen“

Marie-Luise Dött begrüßt das am Mittwoch von der Bundesregierung beschlossene „Aktionsprogramm Insektenschutz“. „Mit dem Aktionsprogramm sind zentrale Handlungsansätze für einen besseren Insektenschutz festgelegt worden. Eine Vielzahl von konkreten Maßnahmen wird zur Verbesserung der Lebensgrundlagen unserer heimischen Insekten beitragen. Wir werden Lebensräume für Insekten schaffen und schützen“, so die Oberhausener CDU-Bundestagsabgeordnete.

Die Umweltpolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion sieht den „Insektenschutz als gesamtgesellschaftliche Aufgabe“: „Landwirte, Kommunen und jeder Einzelne müssen helfen, den Insekten das Leben und Überleben zu erleichtern. Das Aktionsprogramm ist dazu die Handlungsanleitung. Jetzt geht es darum, die Aufgaben schnell umzusetzen und die erforderliche Finanzierung sicherzustellen.“

Oberhausens CDU-Fraktion hat bereits im vergangenen Jahr einen Antrag gestellt, sogenannte „Lebenswelten“ in der Stadt aufzustellen. Bei den Lebenswelten handelt es sich um Boxen nicht unter 25 Quadratmetern, in den Pflanzen wie Goldmohn, Margerite, Kornblumen, Lein, Senf oder Natternkopf gepflanzt werden und Insekten als Nahrung dienen sollen. Der Rat der Stadt hat dem Antrag zugestimmt.