Dött hofft auf Ausbildungs-Ass für Oberhausen


09. April 2019

Auf das „Ausbildungs-Ass“ weist Marie-Luise Dött die Oberhausener Unternehmen hin. „Mit dem Ausbildungs-Ass werden Unternehmen und Organisationen ausgezeichnet, die ihre Auszubildenden überdurchschnittlich fördern Diese Ausbildungs-Asse haben wir auch in unserer Stadt, deshalb hoffe ich sehr auf zahlreiche Bewerbungen“, so die Oberhausener CDU-Bundestagsabgeordnete.

Unternehmen des Handwerks, der Industrie, des Handels, des Dienstleistungssektors, aber auch außer- und überbetriebliche sowie schulische Ausbildungsinitiativen können sich in drei Kategorien für eine Auszeichnung mit dem „Ass“ bewerben. Verliehen wird der insgesamt mit 15 000 Euro dotierte Preis bereits zum 23. Mal von der Jungen Deutschen Wirtschaft, einem Zusammenschluss der Wirtschaftsjunioren Deutschlands und der Junioren des Handwerkes. Schirmherr ist das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie. Bewerbungsschluss ist der 30. Juni. Bewerbungen können online unter www.ausbildungs-ass.de eingereicht werden.