CDU Oberhausen dankt Angela Merkel


29. Oktober 2018

Zur Ankündigung von Bundeskanzlerin Angela Merkel, beim CDU-Parteitag im Dezember nicht mehr für den CDU-Parteivorsitz zu kandidieren, nimmt CDU-Kreisgeschäftsführer Christian Benter wie folgt Stellung.

„Wie wohl die meisten Deutschen, Bürgerinnen und Bürger, aber auch Journalisten oder Politiker, waren wir bei der Oberhausener CDU überrascht von der Entscheidung Angela Merkels. Nach über 18 Jahren als Parteivorsitzende der CDU Deutschlands gilt ihr vor allem unsere Anerkennung und unser Dank für die geleistete Arbeit.“

„Vor der Entscheidung von Angela Merkel haben wir großen Respekt. Sie hat den richtigen Weg gewählt, indem sie sich fünf Wochen vor dem Parteitag, auf dem es Vorstandswahlen geben wird, mit dem Bundesvorstand beraten und dann ihre Entscheidung mitgeteilt hat. Aus unserer Sicht ist es gut für unsere Land, dass Angela Merkel ihr Amt als Bundeskanzlerin bis zum Ende der Legislatur ausfüllen will. Wir brauchen Stabilität in der Regierung und keine weiteren Diskussionen darüber, ob sich SPD oder CSU gerade in der Koalition wohlfühlen oder nicht.“

„Unsere Bundesregierung hat bisher auf vielen Ebenen eine großartige Sacharbeit geleistet. Leider wurden die politischen Erfolge durch ein zum Teil schlimmes Bild der Regierungsarbeit auf anderen Feldern überlagert und deshalb in der Öffentlichkeit kaum wahrgenommen. Wir finden es richtig, dass Angela Merkel nun ihre ganze Kraft als Regierungschefin nutzen kann und der Parteitag im Dezember entscheidet, wer sich in Zukunft um die Führung der Partei kümmern wird.“